• Erfolg - Ein Grund zum Feiern

    Zwei Jahre Berufsausbildung die sich lohnen. Zum Ausbildungsabschluss gab es am 30. Juni 2017 für die Schülerinnen und Schüler der BSA im feierlichen Rahmen die Zeugnisse zum Staatlich anerkannten gestaltungstechnischen Assistenten und zum Sportassistenten. Einige von ihnen halten gleichzeitig ihre Zeugnisse zur Fachhochschulreife in den Händen. Da ist die Motivation und der Jubel groß. Eine wichtige Etappe zum erfolgreichen Start in die berufliche Zukunft ist damit erreicht und die Perspektiven sind vielfältig. Ob Auslandspraktikum, Studium oder gleich in einen Job, die Entscheidung ist natürlich schon gefallen. Auch eine aufbauende, spezialisierende zweite Ausbildung kommt bei einigen Absolventen in Betracht.

    An diesem Tag steigen ihre persönlichen Wünsche, Hoffnungen und Träume zusammen an farbigen Luftballons in den Himmel. Gleichzeitig geht damit eine wichtige, intensive und prägende Zeit zu Ende. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und wünschen unseren Examinanden alles Gute für den weiteren erfolgreichen, beruflichen Lebensweg.

  • Get Adobe Flash Player

    Tag der offenen Tür an der BSA

    Da war doch mal richtig was los. Sportler und Grafiker beider Ausbildungsjahre bereiteten gemeinsam ihren Tag der offenen Tür an der BSA zum 27. April, dem Zukunftstag in Brandenburg vor. Und voilà: Die Gäste kamen, staunten und waren überrascht, was Berufsausbildung möglich macht. Aus ganz Land Brandenburg kamen Schülerinnen und Schüler angereist, nahmen teil an Workshops und Gesprächen und konnten einen ganzen Tag lang in Ruhe die beiden Ausbildungsgänge kennenlernen. Einige nutzten gleich die Gelegenheit, sich vorzustellen und sich für das nächste Ausbildungsjahr zu bewerben.

    Für die potentiellen Grafiker starteten Photoshoptutorials, öffnete das Fotostudio mit Porträtfotografie und live am Set wurde geschminkt für den Filmdreh. Wer Lust hatte, erstellte sich Druckvorlagen für den Siebdruck oder Cyanotypie, um ein eigenes Shirt zu drucken. Mit Geschicklichkeits- und Ballspielen, einem Sportquiz und Ausbildungsinfos sowie Deftigem vom Grill nebst leckeren Häppchen und Spießchen vom Buffet warteten die Sportler auf. Natürlich für alle Gourmets.

  • So CMYKten sich ...
       

    Zum Ende des zweiten Schulhalbjahres, bevor es vier Wochen in das Praktikum geht, melden sich die Grafiker der GD16 einmal zu Wort: Mit HTML und CSS, dem Esperanto des Webs. In diesem kleinen Workshop zeigen die jüngsten Gestalter ihren souveränen Umgang mit einem wichtigen Schwerpunkt in der Druckvorlagenherstellung, der Farbtheorie. Lichtmischung, Farbmodelle, Prozessfarben und Farbseparation.

  • ... die letzten Unterrichtstage

    "Was ist Farbe, wie nehme ich Farbe wahr und wieso überhaupt Cyan oder gar Magenta? Farbauszüge habe ich doch noch nie gebraucht. Komme ja kaum mit RGB klar!"

    Dazu zieht das erste Ausbildungsjahr alle Register, um solch ein komplexes Thema aus dem Druckbereich im Web individuell und spielerisch zu visualisieren. Die jungen Grafiker erstellen per Hand in Photoshop einzelne Farbauszüge, speichern sie mit Halbtransparenzen im Format PNG24, um diese geschickt in HTML mittels CSS auf eigenen Ebenen ein- und auszublenden bzw. neu zu kombinieren. Die so entstehenden unterschiedlichen Farbmischungen, wie sie im Offsetdruck auf Papier gebracht werden, zeigt jetzt der Webbrowser als Simulation der Prozessfarbmischung an.

    Hier lohnt sich für Hardcore-HTMLler zur Würdigung der Arbeit in jedem Fall ein kurzer Blick in den Quelltext. Nach einem knappen Jahr Ausbildung mit einfachen Mitteln in kurzer Zeit. Natürlich mit etwas Hilfe hier die Arbeiten von xxmilkytea und snocyARTS.


  • Freizeit & Region

    Eine Region mit unendlich vielen Möglichkeiten

    In- & Outdoorsport, Clubs, Berlin-Nähe, Naturparks, ...

    mehr

  • Ausstellung der Grafikerklasse

    Zur Online-Galerie der Grafikerklasse G14 mit aktuellen Arbeiten der Schüler geht es hier

    mehr

  • Schüler berichten

    Erfahrungsberichte unserer erfolgreichen Abgänger der letzten Jahre

    mehr